Würde Victoria sie nicht retten, würden jedes Jahr 100 Fohlen sterben! Diese Frau ist eine Heldin!

Vor etwa 17 Jahren entdeckte Victoria Goss die schreckliche Wahrheit über das kurze Leben der ‘nurse mare foals’.

Die hilflosen Fohlen werden zu dem einzigen Zweck geboren, damit ihre Mütter Milch produzieren. Die Fohlen werden nach ihrer Geburt direkt von der Mutter getrennt. Die Stute bekommt dann das Fohlen einer Zuchtstute, um es zu ernähren. Diese Fohlen sind enorm wertvoll und werden dazu gezüchtet, um die besten Spring-, Dressur- oder Rennpferde zu werden. Die Mütter dieser Fohlen bekommen selbst gar keine Zeit, um für ihre Fohlen zu sorgen, da sie gleich wieder gedeckt werden, um das nächste Fohlen zu ‘produzieren’. Big business…

10-1

Victoria kann nicht glauben, dass Fohlen einfach als ‘Nebenprodukt’ in dieser Industrie angesehen werden! Normalerweise werden die Kleinen einfach geschlachtet und ihr Fleisch als Delikatesse verkauft! Ich kann es auch kaum fassen, dass es jemand übers Herz bringt, einfach das kurze Leben diese Fohlen zu beenden.

In den USA finden diese Praktiken noch tagtäglich statt. Inzwischen gibt es zwar viel Protest gegen diese tiermissachtende Behandlung der Fohlen, sie wird aber immer noch geduldet.

Zum Glück gibt es aber Menschen wie Victoria, die sich dafür einsetzen, so viele Fohlen wie möglich zu retten. Auf ihrer Farm ‘Last Chance Corral’ in Ohio, nimmt sie jedes Jahr hunderte dieser Fohlen auf. Die Kleinen können anschließend von neuen Eigentümern adoptiert werden. Auf diese Art und Weise schafft sie es, so viele Fohlen wie möglich vor dem Tod zu bewahren.

Vergesse nicht diesen Artikel auf Facebook zu teilen. Je mehr Menschen von diesen Praktiken erfahren, desto schneller kommen hoffentlich neue Regeln, die sie unterbinden! Victoria ist aber auf jeden Fall eine wahre Heldin!

Was denken Sie? Kommentar unten: