Er schenkt einer obdachlosen Frau auf der Straße einen Haarschnitt. Als sie dann ihr Gesicht zeigt… WOW!

“Niemand ist hier gerne freiwillig“, erklärt Pearson II. Er ist ein Mann mit Erfahrung mit Obdachlosen im Raum San Francisco, in den Vereinigten Staaten. “Ich glaube nicht, dass irgendjemand auf der Straße leben will. Es zieht einen normalerweise dorthin zurück, was man gewöhnt ist. Sollten das die Straßen sein, sagt das eigentlich schon alles. “

In diesem besonders Kurzfilm mit dem Titel: ‘The Regulars: Sidewalks Into Salons‘, lernen wir einen professionellen Haarstylisten kennen. Das Besondere an ihm ist, er bekommt keinen Cent für seine Arbeit.

17-index-haar

Während dieses Videos musste ich weinen und lachen zugleich. Dieser Mann ist eine mitfühlende und selbstlose Person, die nur etwas den Menschen zurückgeben möchte, die es am meisten benötigen. In den letzten 18 Jahren schneidet er das Haar von vielen Obdachlosen in der Stadt. Er will nichts für seine Dienste haben. Er selbst hat zur Zeit ebenfalls keinen festen Wohnsitz.

“Du musst das machen, bei dem du dich am besten fühlst“, sagt er selbst über seine Arbeit. “Es macht mir nichts aus, dass ich selbst nicht viel habe. Ich genieße die Dankbarkeit die meine Arbeit den Menschen schenkt, die meine Hilfe am meisten nötig haben.“

Ich rate darum allen, dieses Video wirklich anzuschauen. Es hat mich zu Tränen gerührt.

Was denken Sie? Kommentar unten: