Besuchen dich auch manchmal die Verstorbenen im Schlaf? Das kann es bedeuten…

Hat dich schon einmal eine geliebte verstorbene Person im Traum besucht? Und denkst du, dass die Verstorbenen unsere Welt nach dem Tod verlassen?

Solche Träume erscheinen oft extrem realistisch und lebendig, als ob man mit dem Verstorbenen tatsächlich Kontakt gehabt hätte. Diese Träume sind auch als Besucherträume bekannt.

Lauri More erzählt:

“Mein Vater und meine Mutter starben vorüber 10 Jahren, etwa ein Jahr nacheinander.

Etwa 6 Monate nach ihrem Tod hatte ich mindestens einen Besuchertraum mit einem von ihnen oder allen beiden.

In beiden Fällen erschien es mir mehr zu sein als nur ein normaler Traum.”

Psychologen berichten, dass diese Besucherträume oft ähnliche Inhalte haben:

– Die Verstorbenen erscheinen oft nicht in der Gestalt, in der sie zu Lebzeiten waren, oft sehen sie jünger und gesünder aus.

– Sie übermitteln oft eine Nachricht, im Sinne von: ‘Mir geht es gut! Und ich liebe dich immer noch!’

– Nachrichten werden oft telepathisch oder mental mittels gesprochener Worte übertragen.

– Sie sind sehr intensiv und werden wir ein echter Besuch erlebt, sie werden auch immer vom Träumenden behalten, wenn dieser erwacht.

– Der Träumer verändert sich selbst oft nach einem solchen Traum.

– Der Traum hilft oft beim Trauerprozess oder beim Erreichen eines breiteren spirituellen Horizontes.

Nach Meinung der Wissenschaftler gibt es viele Gründe dafür, warum man geliebte Verstorbene im Traum sieht.

– Sie bitten dich um Verzeihung oder helfen bei der Lösung eines Problems in deinem Leben.

– Sie bieten Führung oder Schutz an oder wollen einen warnen.

– Sie wollen trösten und einen wissen lassen, dass es ihnen gut geht und dass sie es zur anderen Seite geschafft haben.

– Um einem zu zeigen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt.

Was denken Sie? Kommentar unten: